Themenreport „Pflege 2030“ erschienen

Heute ist der Themenreport „Pflege 2030“ der Bertelsmann-Stiftung veröffentlicht worden, ein Szenario-gestützter Ausblick auf zukünftige Bedarfe und Entwicklungen der Personalkapzitäten in der Pflege. Je nach Szenario-Annahmen fehlen dann bei den Pflegekräften zwischen über 250.000 und fast 500.000 Vollzeit-Äquivalente. Der Fehlbedarf ergibt sich aus der Kombination einer steigenden Anzahl pflegebedürftiger Menschen und den Auswirkungen des demographischen Wandels beim Personalnachwuchs. Die Schere zwischen den Modellen öffnet sich stark, je nachdem, wie umfassend es gelingen wird, die ambulante Pflege in Deutschland auszubauen, schreiben die Autoren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s