Herausforderung „Unternehmenskultur“: Kulturkrisen erkennen und überwinden

  • Wie fühlt es sich an, wenn eine Unternehmenskultur dysfunktional ist?
  • Was ist der Grund, wenn Führung und Kommunikation nicht mehr „rund laufen“?

Das klingt nach den existentiellen und aller-letzten Fragen der Führungspraxis: Antwort unwahrscheinlich und meistens erst im Nachhinein möglich. Wobei das zweite wahrscheinlich sogar einige Wahrheit enthält, wenn wir über „echte“ Krisensituationen sprechen.

Zum ersten Einwurf ist jedoch zu sagen, daß es immer wieder Chronisten einer Kulturkrise gibt. Ein spannendes Beispiel dazu ist mir vor kurzem im Internet begegnet. Dabei geht es um den Niedergang der (manchmal scheint der Name Programm) Kaos-Studios in New York, einer Firma für First Person Shooter-Entwicklung, der 2012 von einem Branchenkenner mit präziser Beobachtung und klarer Analyse nachgezeichnet worden ist.

Abgesehen davon, daß die Lektüre dieser präzisen und engagierten Fallstudie in sich lohnend ist (und noch dazu einen Blick hinter die Kulissen der modernen Spieleentwicklung erlaubt), in meiner Perspektive ist spannend, wie eine externe Drucksituation, eine (was häufig vorkommt) unklare Nachfolgeregelung und handwerkliche Defizite bei Projektmanagement und Projektsteuerung durch Fehler in der Führungskommunikation erst richtig  angeheizt werden und aus einer latenten Krise eine massive Führungs- und Vertrauenskrise entstehen lassen, die schnell nicht mehr beherrschbar ist.

Was heißt das für Organisationsentwicklung und Unternehmenskultur-Gestaltung?

  • Die Führungs- und Kulturkrise kommt nie über Nacht und wirft immer einen langen Schatten im Vorhinein.
  • Ohne kritische Rahmenbedingungen kann es erstaunlich lange gut gehen. Verschärfen diese sich jedoch, „verpufft“ die Reaktionszeit sofort. Wer nicht frühzeitig handelt, hat (fast) keine Chance mehr.
  • Es kommt immer auf den Einzelnen an. Gerade Top-Führungskräfte haben (begrenzten) Raum, Kulturkrisen zu stabilisieren, Ihr dysfunktionales Potential, latente Probleme zu echten Schwierigkeiten werden zu lassen, ist jedoch ungleich größer!
  • In Summe: Wege aus der Führungskrise gibt es nur im Teamformat mit unterschiedlichen Rollen und unterschiedlichen „Spielfeldern“: „Leadership“ alleine wird dabei nicht ausreichen!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s